Die letzten News

Unsere Partner

  • KSV-Ringernachwuchs trainierte in Meppen

    (Meppen, 03.10.20)

    Der Einladung des TV Meppen zu einem gemeinsamen Trainingstag im Emsland folgen am vergangenen Samstag vier niedersächsische Ringervereine. So konnten, unter besten Trainingsbedingungen auf 236m² Mattenfläche, insgesamt 30 Sportler in den (…)

    » weiterlesen

  • Abdolmohammad Papi leitete Training in der Eikelarena

    Ringer zeigen sich tief beeindruckt (Salzgitter, 11.-13.09.)

    „Es kommt nicht häufig vor, dass sich ein Ringer dieses Kalibers nach Niedersachsen verirrt“, sagte der erste Vorsitzende des KSV „Siegfried“ Salzgitter Heinrich Wojczyk beeindruckt nach der ersten Trainingseinheit unter der Leitung von (…)

    » weiterlesen

  • 2020 keine Mannschaftskämpfe in der Eikelarena

    Covid-19 lässt keine Teilnahme an der Serie zu

    Ohne Unterbrechung stand seit 65 Jahren mindestens eine Riege des KSV „Siegfried“ Salzgitter im Ligabetrieb und bot den Ringerfreunden in der Region packende Mannschaftskämpfe. Diese Serie ist nun gerissen und die Arena auf dem Eikel bleibt in (…)

    » weiterlesen

News

KSV-Ringernachwuchs trainierte in Meppen

(Meppen, 03.10.20)

Der Einladung des TV Meppen zu einem gemeinsamen Trainingstag im Emsland folgen am vergangenen Samstag vier niedersächsische Ringervereine. So konnten, unter besten Trainingsbedingungen auf 236m² Mattenfläche, insgesamt 30 Sportler in den Altersklassen B/C/D zusammen trainieren und sich kennenlernen.

Der TV Meppen zeigte sich auf die Einhaltung der Corona-Hygienerichtlinien zum Schutz der Sportler und Trainer bestens vorbereitet. So wurde neben den zahlreichen Desinfektionsmaßnahmen, unter anderem vor dem Betreten der Trainingsstätte die Körpertemperatur aller Teilnehmer gemessen. Nach der Begrüßung und Einweisung durch den Organisator des Trainingstages, Dimitrij Gaas, ging es für zwei ausgiebige Technikeinheiten (bei den Jungs mit dem Schwerpunkt Greco) auf die Matten.

Der Trainerstab, um die beiden Meppener Wladimir Degenhardt und Mohammed Jamshidi, konnte dem Ringernachwuchs des TSV Achim, des ArtlandSports Quakenbrück, ASV Wilhelmshaven und den fünf Sportlern des KSV „Siegfried“ Salzgitter mit viel Einsatz und Motivation zahlreiche Techniken vermitteln und auf Feinheiten in der Umsetzung eingehen. Auch neben der Matte zeigte sich der TV Meppen organisatorisch bestens aufgestellt und als guter Gastgeber.

So gab es in der Mittagspause für den Nachwuchs ein gesponsertes Mittagessen in der örtlichen Jugendherberge und am Abend wurde der Bundesligakampf zwischen Kleinostheim und Burghausen live auf eine Großleinwand in der Trainingshalle übertragen. Für die Aktiven und für die Betreuer stand nach dem langen und anstrengenden Tag fest, dass ein gemeinsames Nachwuchstraining unbedingt zur Routine werden sollte. Dann auch gerne mit den, an dem Tag coronabedingt fehlenden, Sportlern des De Halter Utrecht.

Einen besonderen Dank gilt es den begleitenden Trainern des KSV für ihren Einsatz an dem Wochenende auszusprechen. Ewa und Lasse zeigten sich als gute Betreuer und Ansprechpartner für die jungen KSV-Ringer an dem Wochenendemit Übernachtung auf der Ringermatte.

« zurück