Die letzten News

Unsere Partner

  • Niederlage beim Spitzenreiter in Thüringen

    Siegfriedringer verkauften sich ersatzgeschwächt teuer (Artern, 05.10.)

    Nach dem Überraschungserfolg gegen den Serienmeister aus Magdeburg rechnete man sich in Salzgitter vor der Begegnung beim AC Germania Artern schon etwas aus. Doch zwei „Absagen“ von gesetzten Ringern zur Mitte der Woche ließen die Hoffnungen wie (…)

    » weiterlesen

  • Siegfriedringer melden sich zurück

    Meister Magdeburg nach sieben Jahren Wartezeit bezwungen (Eikelarena, 21.09.19)

    Der Stachel, der verlorenen Auftaktbegegnung, steckte in der Woche vor dem zweiten Heimkampf noch tief bei den Ringern aus der Eikelarena. Mit zwei Heimpleiten in Folge wollte man nicht in die Saison starten und damit schon früh die Teilnahme am (…)

    » weiterlesen

  • Nach der Heimpleite zum Saisonstart kommt der Meister!

    (Samstag, 21.09. ab 19:30 Uhr in der Eikelarean)

    Der Ligakalender wollte es so, dass gleich zum Saisonstart die härtesten Brocken im Kampf um den Einzug in Halbfinale auf der Matte in der Eikelarena gastieren. Den Auftakt machte am vergangenen (…)

    » weiterlesen

Startseite

Herzlich Willkommen auf der Webseite des KSV "Siegfried" Salzgitter

Seit Jahrzehnten ist der Ringerverein KSV „Siegfried“ Salzgitter in mitten der Ost-West-Siedlung in Salzgitter-Bad beheimatet.

Viele Talente kamen und kommen aus der direkten Nachbarschaft zu unserer Trainings- und Wettkampfhalle in die Eikel-Arena. Viele Arten des Erfolgs kann man messen. Das gilt natürlich besonders für den Sport. Hier steht der Ringerverein KSV „Siegfried“ Salzgitter regional und überregional an oberster Stelle.

Mit weit über 300 Niedersachsenmeistern im Schüler- und Jugendbereich besitzt der Ringerverein die erfolgreichste Jugendabteilung aller Sportarten in Salzgitter-Bad. Aber auch Erfolge, die man nicht sofort messen kann, sind für uns genauso wichtig. Nicht weniger erfolgreich sind wir hier.

Der KSV stellt sich den wachsenden Aufgaben und Herausforderungen, insbesondere in der integrativen Jugendarbeit. Natürlich ist Gewinnen im fairen Zweikampf etwas Positives für den einzelnen Athleten, aber das Miteinander nach definierten Regeln, auch außerhalb der Ringermatte ist hier für uns nicht zweitrangig.

Gerade durch die Mischung aus dem erfolgreichen „auf und neben der Matte“ hat sich der KSV allerhöchste Akzeptanz und Beliebtheit in seinem Stadtteil erarbeitet. 50 Jahre ohne Unterbrechung kämpft mindestens eine Männermannschaft im Ligabetrieb. Zurzeit  geht ein Team in der Oberliga Nord-Ost als Kampfgemeinschaft mit dem TKW Nienburg an den Start.

Neben dem olympischen Ringkampf besitzt der KSV „Siegfried“ noch eine Damengymnastikgruppe und eine Hobbyfußballtruppe, die sich regelmäßig zum Üben und Trainieren treffen.