Die letzten News

Unsere Partner

  • Heimniederlage gegen den 1. Luckenwalder Sportclub

    Ausfälle konnten nicht ersetzt werden (Salzgitter-Bad, 30.11.)

    Den letzten Heimkampf in der Serie hatte man sich bei den Siegfriedringern doch deutlich anders vorgestellt. 

    Das heimische Publikum sollte noch einmal viele spannende Kämpfe vom Mattenrand aus verfolgen dürfen und mit einem Heimerfolg in (…)

    » weiterlesen

  • „Siegfried“ erlebt Déjà-vu in Magdeburg

    Halbfinale verpasst (Magdeburg, 23.11.)

    Im Prinzip könnte man den Nachbericht vom Ligafinale 2019 als Kopie hier einstellen und man läge damit nicht weit von dem entfernt, was am vergangenen Samstag beim letzten Vorrundenkampf auf und neben der Matte geschah. Was sich diesmal anders (…)

    » weiterlesen

  • Pflichtsieg in Eisleben

    Rumpfteam lässt weiter auf das Halbfinale hoffen (Eisleben, 16.11.19)

    Wieder wurden die Nerven des KSV-Trainers Oskar Trafala bis zur letzten Sekunde vor der Abfahrt der Mannschaft ins Mansfelder Land durch „plötzliche“ Absagen unnötig strapaziert. Das es dann am Ende des Mannschaftskampfes gegen den KAV (…)

    » weiterlesen

Startseite

Herzlich Willkommen auf der Webseite des KSV "Siegfried" Salzgitter

Seit Jahrzehnten ist der Ringerverein KSV „Siegfried“ Salzgitter in mitten der Ost-West-Siedlung in Salzgitter-Bad beheimatet.

Viele Talente kamen und kommen aus der direkten Nachbarschaft zu unserer Trainings- und Wettkampfhalle in die Eikel-Arena. Viele Arten des Erfolgs kann man messen. Das gilt natürlich besonders für den Sport. Hier steht der Ringerverein KSV „Siegfried“ Salzgitter regional und überregional an oberster Stelle.

Mit weit über 300 Niedersachsenmeistern im Schüler- und Jugendbereich besitzt der Ringerverein die erfolgreichste Jugendabteilung aller Sportarten in Salzgitter-Bad. Aber auch Erfolge, die man nicht sofort messen kann, sind für uns genauso wichtig. Nicht weniger erfolgreich sind wir hier.

Der KSV stellt sich den wachsenden Aufgaben und Herausforderungen, insbesondere in der integrativen Jugendarbeit. Natürlich ist Gewinnen im fairen Zweikampf etwas Positives für den einzelnen Athleten, aber das Miteinander nach definierten Regeln, auch außerhalb der Ringermatte ist hier für uns nicht zweitrangig.

Gerade durch die Mischung aus dem erfolgreichen „auf und neben der Matte“ hat sich der KSV allerhöchste Akzeptanz und Beliebtheit in seinem Stadtteil erarbeitet. 50 Jahre ohne Unterbrechung kämpft mindestens eine Männermannschaft im Ligabetrieb. Zurzeit  geht ein Team in der Oberliga Nord-Ost als Kampfgemeinschaft mit dem TKW Nienburg an den Start.

Neben dem olympischen Ringkampf besitzt der KSV „Siegfried“ noch eine Damengymnastikgruppe und eine Hobbyfußballtruppe, die sich regelmäßig zum Üben und Trainieren treffen.