Die letzten News

Unsere Partner

  • Selten waren gute Nachrichten so wichtig wie in diesem Augenblick.

    Der KSV „Siegfried“ Salzgitter von 1927 e.V. ist ab sofort „Stützpunktverein im Bundesprogramm Integration durch Sport“.

    Wir freuen uns und sind mächtig stolz, dass die jahrzehntelange, kontinuierliche und nachhaltige Integrationsarbeit des Vereins im Quartier der Ostwestsiedlung in Salzgitter-Bad, durch die Aufnahme in das Bundesprogramm und die Anerkennung als (…)

    » weiterlesen

  • KSV-Ringernachwuchs trainierte in Meppen

    (Meppen, 03.10.20)

    Der Einladung des TV Meppen zu einem gemeinsamen Trainingstag im Emsland folgen am vergangenen Samstag vier niedersächsische Ringervereine. So konnten, unter besten Trainingsbedingungen auf 236m² Mattenfläche, insgesamt 30 Sportler in den (…)

    » weiterlesen

  • Abdolmohammad Papi leitete Training in der Eikelarena

    Ringer zeigen sich tief beeindruckt (Salzgitter, 11.-13.09.)

    „Es kommt nicht häufig vor, dass sich ein Ringer dieses Kalibers nach Niedersachsen verirrt“, sagte der erste Vorsitzende des KSV „Siegfried“ Salzgitter Heinrich Wojczyk beeindruckt nach der ersten Trainingseinheit unter der Leitung von (…)

    » weiterlesen

News

Deutlicher Heimerfolg der Siegfriedringer

Junges Gästeteam kämpfte tapfer (Eikelarena, 19.10.19)

Nicht weniger als den erwarteten klaren Sieg auf der heimischen Matte fuhren die Siegfriedringer am Samstag beim letzten Mannschaftskampf der Hinserie in der Landesliga gegen den KAV Mansfelder Land ein. Auch wenn am Ende die Punkte durch den ungefährdeten 18 : 06 Sieg  auf „dem Eikel“ blieben, kamen die Zuschauer auf ihre Kosten.

Gründe für den gelungenen Kampfabend waren u.a., dass die Gästeringer sich zu keiner Zeit versteckten, vier der acht ausgetragenen Paarungen über die volle Zeit gingen und der eingesetzte Kampfrichter sehr umsichtig die Partie leitete.

Den Anfang machten in der Klasse bis 57kg (Freistil) Lasse Schuldt und Leon Klemens. Lasse brauchte etwas um in Fahrt zu kommen, zeigte dann aber einige gelungene Aktionen für die Galerie und setzte sich nach 3:30 mit 18:0 technischen Wertungspunkten durch.
Mannschaftswertung: 4 : 0

Anton Hochhalter rückte eine Gewichtsklasse (-130kg, Freistil) auf und stellte sich trotz verletzungsbedingtem Trainingsrückstand in den Dienst der Mannschaft. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Kampf unterlag er nur knapp gegen Emil Thiele mit 4:5 technischen Wertungen. Wichtig für das Team war hier, dass Anton Dabei nur einen Mannschaftszähler an die Gäste abgab.
Mannschaftswertung: 4 : 1

Bilal Tajik zeigte wieder eine gute erste Runde in der Klasse bis 61kg (Greco). Gegen Christian Borgwardt lag er zur Pause mit 6:0 in Front, machte es dann aber in Runde zwei unnötig spannend. Bilal ging über die volle Zeit und konnte einen Zweipunktevorsprung zum Sieg retten.
Mannschaftswertung: 5 : 1

Trainer Oskar Trafala stellte sich in der Klasse bis 98kg (Greco) selbst auf und zeigte einmal mehr, wie richtig diese Entscheidung gewesen ist. Auch Oskar stand sechs Minuten gegen Toni Richter auf der Matte und konnte durch ein 2:2 (die höhere Wertung entschied für Oskar) einen Mannschaftspunkt auf die Habenseite der Gastgeber erkämpfen.
Mannschaftswertung: 6 : 1

Kampfloser Sieger wurde in der Klasse bis 66kg Daniel Salmin.
Mannschaftswertung: 10 : 1

Für die Klasse bis 86kg (Freistil) zauberten die Trainer Christian Seidel aus dem Hut. Der Greco-Spezialist nahm die Herausforderung nach ein paar Jahren Mattenpause an und machte seine Sache ausgezeichnet. Besonders im Bodenkampf konnte er gegen Carl Tetzel seine Routine zeigen und dem Mansfelder immer wieder rollen ihn in Runde zwei auf beide Schultern bringen. Ein gelungener Einstand für Christian in den Reihen der Siegfriedringer.
Mannschaftswertung: 14 : 1

Freistilringer Qasim Rezai (-71kg) musste gegen den starken Marcus Breitschuh auf die Matte. Qasim kämpfte konzentriert und verlangte dem Mansfelder Breitschuh alles ab. Nach der vollen Kampflänge unterlag Qasim zwar knapp mit 6:8, gab aber nur einen Mannschaftspunkt an die Gäste ab.
Mannschaftswertung: 14 : 2

Nawieed Hussaini rutschte als Freistiler eine Gewichtsklasse (-80kg, Greco) auf und musste, in der für ihn ungeliebten Stilart auf die Matte. Nawieed verlegte sich gegen den aktiveren Sebastian Schmidt auf das Verteidigen. Die dritte Passivitätsverwarnung für Nawieed in der sechsten Kampfminute brachte für den KAV erstmals an dem Abend die volle Punktzahl.
Mannschaftswertung: 14 : 6

Jalal Partoyijamal (-75kg, Freistil) zeigte sich wieder gut aufgelegt. Sein Kontrahent, Max Bartels, konnte Jalal zwar zum Beginn des Kampfes mit einem sauberen Beinangriff  überraschen, ließ sich dann aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Bei eigener 17:4 Führung gelang ihm in der vierten Minute der umjubelte Schultersieg.
Endstand Mannschaftswertung: 18 : 6

Am kommenden Samstag beginnt für die Siegfriedringer beim Auswärtskampf in Apolda bereits die Rückrunde. Der Mannschaftskampf beginnt um 19:00 Uhr in der „Vereinsbrauerei“ Apolda, Topfmarkt 14, 99510 Apolda. Wenn man sich noch Hoffnungen auf das Erreichen des Halbfinals machen möchte, muss hier unbedingt ein Auswärtssieg her.

Da der direkte Vergleich mit den Thüringern, bei einem evtl. Erfolg am Samstag, über den Tabellenplatz  entscheidet, wird das eine Mamutaufgabe. Wir erinnern uns… in Salzgitter trauert man immer noch den „verlorenen fünf Mannschaftspunkte“ hinterher…. Hoffentlich entscheiden nicht genau diese fünf Punkte über den Erfolg oder Misserfolg einer ganzen Saison!

« zurück