Die letzten News

Unsere Partner

  • KG Salzgitter/Nienburg verkaufte sich teuer

    Vizemeisterschaft als Lohn für starke Saison (Magdeburg, 15.12.)

    Nach der knappen und durchaus vermeidbaren Heimniederlage am vergangenen Samstag bei der ersten Finalbegegnung gegen den Magdeburger SV 90, wollte die Mannschaft der Kampfgemeinschaft Salzgitter/Nienburg am letzten Mannschaftskampf der Saison noch (…)

    » weiterlesen

  • Ergebnis lässt Meisterschaft offen

    17:14 für Gäste aus Magdeburg (Eikelarena, 08.12.18)

    „Da war etwas mehr möglich“, konnte man nach dem ersten Finalkampf am Samstag in der Eikelarena von den Anhängern der Heimmannschaft hören. Im Verlauf des Kampfabends bekamen die Zuschauer beider Lager packende und spannende Kämpfe zu sehen (…)

    » weiterlesen

  • Zwei Ringergenerationen kämpfen um die Meisterschaft

    Junge Mannschaft steht im Landesligafinale (Salzgitter, 04.12.)

    2015 und 2016 wurden die Ringer der Kampfgemeinschaft Salzgitter/Nienburg jeweils hinter dem Magdeburger SV 90 Vizemeister der Oberliga/Landesliga. Nun, nach einem radikalen Umbruch und einer deutlichen Verjüngungskur, steht die KG (…)

    » weiterlesen

News

Zwei Ringergenerationen kämpfen um die Meisterschaft

Junge Mannschaft steht im Landesligafinale (Salzgitter, 04.12.)

2015 und 2016 wurden die Ringer der Kampfgemeinschaft Salzgitter/Nienburg jeweils hinter dem Magdeburger SV 90 Vizemeister der Oberliga/Landesliga. Nun, nach einem radikalen Umbruch und einer deutlichen Verjüngungskur, steht die KG Salzgitter/Nienburg als Sieger der Staffel Nord wieder in einem Finale um den Titel der Landesliga.

Wer wird der Finalgegner?

Wer der Gegner, in dem durch Hin- und Rückkampf ausgetragenen Ligafinale, sein wird, steht seit dem vergangenen Wochenende fest. Der Magdeburger SV 90 konnte sich in letzter Sekunde die Tabellenspitze in der Landesliga Staffel-Süd bei einem dramatischen Auswärtskampf im thüringischen Artern sichern und steht somit ebenso im Finale.

Magdeburger sind alte Bekannte

Abgesehen davon, dass diese Begegnung nichts Geringeres als ein Finale sein wird, hat der MSV 90 als Gegner einen besonderen Reiz.

In Magdeburg stehen in diesem Jahr insgesamt fünf Ringer auf der Matte, die ihre Kämpfe schon in den Farben Salzgitters austrugen und später eine neue sportliche Heimat beim MSV 90 fanden.

Moral und Teamgeist sind Stärken im Team des MSV 90

Eine besondere Stärke bei den Magdeburgern liegt seit Jahren darin, sich zum Saisonende völlig auf das anstehende Ziel zu fokussieren.

In kaum einem Team, wie beim MSV 90, stellen sich die Ringer so in den Dienst der Mannschaft. Hier wird zum Finale „Gewicht gemacht“ und ohne zu zögern die Stilart gewechselt. Die sportliche Leitung kann, immer wenn es darauf ankommt, auf ihre Ringer zählen um den Erfolg für die Mannschaft und den gesamten Verein zu sichern.

Die alten Mattenfüchse sind immer noch erfolgshungrig und lassen sich nicht zweimal bitten.

Eikelarena wird wieder zum Hexenkessel

Die KG Salzgitter/Nienburg erwartet zum Finalhinkampf auf der eigenen Matte auch zahlreiche Fans des Gästeteams. Auch das wird sicher einen Teil zu einem echten „Ringerfest“ beitragen. Zuschauermäßig wird beim Rückkampf am 15.12. an der Elbe die 300er-Marke ganz sicher überschritten werden.

10 Jahre ohne Mannschaftstitel sind genug

Der Titel käme für die junge Mannschaft in diesem Jahr fast sogar noch etwas zu früh, denn in ihrer individuellen Entwicklung hin zu einem vielseitigen und kompletten „Mannschaftsringer“ haben die Trainer noch einiges an Entwicklungspotenzial bei den einzelnen Ringern ausmachen können. Sollte es in diesem Jahr noch nicht zum Titel für die junge Mannschaft reichen, gehört dem Team aber sicher die Zukunft. Aber genauso sicher kann man sein, dass wenn man schon mal im Finale steht, sich die Niedersachsen ihre Chance nicht entgehen lassen und sich nach zehnjähriger unfreiwilliger Pause einen Mannschaftstitel erringen wollen. Klar ist aber auch, dass die Ringer des  MSV 90 allein schon durch ihre sehr viel größere Erfahrung die Bürde des Favoriten zu tragen haben. Die Jugend- und Juniorenringer aus Salzgitter haben als Underdogs nichts zu verlieren und können nur gewinnen.

Kampfbeginn ist am Samstag um 19:30 Uhr in der Eikelarena (Helenenstraße).

« zurück