Die letzten News

Unsere Partner

  • Pflichtsieg in Eisleben

    Rumpfteam lässt weiter auf das Halbfinale hoffen (Eisleben, 16.11.19)

    Wieder wurden die Nerven des KSV-Trainers Oskar Trafala bis zur letzten Sekunde vor der Abfahrt der Mannschaft ins Mansfelder Land durch „plötzliche“ Absagen unnötig strapaziert. Das es dann am Ende des Mannschaftskampfes gegen den KAV (…)

    » weiterlesen

  • Demonstration der Stärke

    Artern lässt gegen die Siegfriedringer nichts anbrennen (Eikelarena, 09.11.)

    Als es nach fünf von neun Kämpfen 8:7 für die Hausherren gegen den AC Germania Artern stand, gingen die Salzgitteraner Zuschauer optimistisch in die „Halbzeit“ und die Hoffnung auf einen Überraschungserfolg keimte kurz auf. Mit dieser (…)

    » weiterlesen

  • Germanen setzen zum Sturm auf die Eikelarena an

    Am kommenden Samstag gibt es auf der Matte in der Eikelarena wieder hochklassigen Ringersport zu sehen. Der, bisher verlustpunktfreie, Tabellenführer aus Artern macht sich von der anderen Seite des Harzes auf den Weg nach Salzgitter, um die nächsten (…)

    » weiterlesen

News

Siegfried gewinnt in Thüringen

Halbfinaleinzug nun wieder möglich (Apolda, 26.10.)

Als zum Wochenbeginn die Siegfriedtrainer von vier gesetzten Kaderringern vor dem immens wichtigen Auswärtskampf in Apolda eine Absage erhielten, sah man in Salzgitter bereits alle Felle davonschwimmen. Die Ringer, die sich beim direkten Kontrahenten um den Halbfinalplatz dem Kampf stellten, meisterten ihre Aufgabe mit Bravour und entführten zwei wertvolle Punkte beim Thüringischen Vertreter in der Landesliga.

In der Klasse bis 57kg (Greco) machten Lasse Schuldt und Malte Guthmann vor 250 Zuschauer in der Brauerei Apolda den Auftakt zum Mannschaftskampf. Der noch A-Jugendliche Guthmann machte es Lasse nicht leicht, auch wenn Lasse den Kampf mit technischer Überlegenheit in der sechsten Minute für sich entschied. Lasse musste sich jede Wertung hart erarbeiten, hatte dabei aber immer die Uhr im Blick und setzte seine Aktionen ohne hektisch zu werden.
Mannschaftswertung (Salzgitter : Apolda/Sömmerda): 4 : 0

Pascal Krauß (-130kg, Greco) zeigte gegen Toni Bernhardt zu viel Respekt, obwohl der Thüringer im gr.--röm.-Stil durchaus auch zu bezwingen ist. Pascal bekam keine Kontrolle über seinen Gegner und gab den Kampf in der zweiten Minute mit technischer Unterlegenheit ab.
Mannschaftswertung: 4 : 4 

Die Klasse bis 61kg (Freistil) konnte durch die Niedersachsen diesmal nicht besetzt werden.
Mannschaftswertung: 4 : 8

Anton Hochhalter (-98kg, Freistil) ließ sich von Michael Krebs mit dessen erste Aktion etwas überraschen und gab eine „Viererwertung“ ab. Für Anton war das ein Weckruf zur rechten Zeit, denn in der Folge sammelte er kontinuierlich Punkt um Punkt und zermürbte seinen Gegner. Nach 5:20 Minuten machte Anton den Deckel drauf und holte für die Mannschaft wichtige vier Zähler.
Mannschaftswertung: 8 : 8

In der 66kg-Klasse (Greco) hatte Daniel Salmin in der Begegnung mit Patrick Ortmann ein, zwei Möglichkeiten zum Überraschungserfolg. Im Bodenkampf konnte Daniel den „Rollen“ von Ortmann wenig entgegensetzten und gab den Kampf mit technischer Unterlegenheit in Runde eins ab.
Mannschaftswertung: 8 : 12

Alessio Lapolla rückte für den Mannschaftskampf zwei Gewichtsklassen auf und füllte die Lücke in der Klasse bis 86kg (Greco) und auf Seiten der Gastgeber stellte sich der erfahrene Ronny Jurke in den Dienst der Mannschaft. Alessio agierte als der deutlich aktivere Ringer und konnte den Kampf für sich und seinem Team in der vierten Minute mit technischer Überlegenheit beenden.
Mannschaftswertung: 12 : 12

In der Klasse bis 71kg im freien Stil waren die Mannschaftspunkte durch Islam Djabrailov für Salzgitter fest eingeplant. Islam stellte sich auf die Kampfweise von Ersan Hameli schnell ein und setzte seinen berüchtigten Kontergriff kurz vor Ende der ersten Runde zum Schultersieg ein. Hier zeigte der Kampfrichter, wie bei allen Einzelbegegnungen, Übersicht und ließ sich, von der ständig versuchten Einflussnahme von Außen auf seine Entscheidung, nicht beirren.
Mannschaftswertung: 16 : 12

Jalal Partoyjjamal (-80kg, Freistil) brauchte vor seinem Kampf kein Gewicht machen und zeigte sich sicher auch aus diesem Grund gut aufgelegt. Kontinuierlich brachte Jalal seine Beinangriffe gegen Nick Büchner durch, ging über die volle Zeit, gewann seinen Kampf durch einen ungefährdeten Punktsieg (4 : 13) und sicherte den nicht erwarteten Mannschaftserfolg seines Teams.
Mannschaftswertung: 19 : 12

Nawieed Hussaini (-75kg, Greco) hielt die Begegnung gegen Rene Seydewitz lange offen. Beide Akteure schenkten sich nichts und in der entscheidenden Kampfphase setzte sich Seydewitz leicht ab. Die knappe Punktniederlage (7:4) war durchaus vermeidbar, brachte den Gesamterfolg nicht mehr in Gefahr.
Endstand Mannschaftswertung: 19 : 14

Nun haben die Verantwortlichen zwei Wochen Zeit um für den nächsten Heimkampf am 09.11. gegen den klaren Favoriten und ungeschlagenen Tabellenführer, dem AC Germania Artern, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen.

« zurück