Die letzten News

Unsere Partner

News

Ringerjugendmannschaft erkämpften 6. Platz auf der Deutschen Meisterschaft

Zwei Mannschaftssiege in der Vorrunde überraschte die Konkurrenz (Neuss, 01./02.06.)

Nach der offiziellen Gewichtskontrolle der Ringer am Freitag, fand im direkten Anschluss die Auslosung der beiden Gruppen statt. Die KG Salzgitter/Nienburg wurde in die zweite Gruppe gelost und traf dort auf die Mannschaften des PSV Lippe-Detmold, dem ASV Urloffen (Südbaden) und die beiden Mitfavoriten des KSK Konkordia Neuss (NRW) und des TSV Westendorf (Bayern). Die Gruppenauslosung hätte schwere, aber auch leichter sein können. Das ausgegebene Ziel für die Niedersachsen war, dass das Team am Samstag bei der Siegerehrung teilnehmen darf. Dafür mussten aber mindestens zwei Mannschaftssiege in der Gruppe her. Gegen den KSK Konkordia Neuss und gegen den TSV Westendorf (Bundesliga) rechnete  man sich nicht unbedingt große Siegchancen, was bedeutete, dass Erfolge gegen den PSV Lippe-Detmold und den ASV Urloffen her mussten. Im ersten richtungsweisenden Mannschaftskampf ging es gleich am Freitagabend gegen die Ostwestfalen. Dabei konnte sich die KG Salzgitter/Nienburg mit 18:16 knapp aber nicht unverdient am Ende durchsetzen. Am Samstag ging es dann gegen ungleich stärkere Gegner. Im Kampf gegen den TSV Westendorf konnten nur zwei von zehn Einzelkämpfen zum Entstand von 8:32 gewonnen werden. Gegen den späteren Deutschen Mannschaftsmeister aus Neuss gab es im dritten Mannschaftskampf ebenso nicht zu holen. Die Neusser hatten sich mit Einkäufen aus Polen und Belgien gezielt verstärkt und nur im Schwergewicht mit Lucas Gansi und Lasse Schuldt in der Klasse bis 55 KG gegen einen Einkauf aus Polen wurden Siege eingefahren. Im vierten und letzten Vorrundenkampf ging es gegen den Bundesligisten ASV Urloffen. Hier sollte der wichtige Mannschaftssieg zum dritten Platz in der Gruppe errungen werden. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einen erwähnenswerten Schultersieg von Thomas Schur in der Klasse bis 50kg gelang dies der KG Salzgitter/Nienburg  mit 19:15. Das Minimalziel wurde damit erreicht und im Kampf um Platz 5 war am Ende etwas die Luft bei den Niedersachsen raus. Gegen den saarländischen Vertreter und ebenfalls Bundesligisten des ASV Hüttigweiler war nicht viel mehr als ein 4:26 möglich. Das trübte nicht die Freude der Kampfgemeinschaft, denn einen sechsten Platz konnte bei einer Deutschen Mannschaftsmeisterschaft bisher kein Team aus Niedersachsen erringen.

Schon am Sonntag geht es für die Ringer beim 54. Salzgitter-Turnier mit dem nächsten Wettkampf weiter. Dort haben sie Gäste aus Salzgitters Partnerstadt Stary Oskol, sowie Teams aus Belgien und Frankreich.

Die Jugendkampfgemeinschaft des KSV "Siegfried" Salzgitter und des TKW Nienburg (Foto privat).

« zurück