Die letzten News

Unsere Partner

News

ASV Neumarkt zeigte sich als perfekter Gastgeber für die Siegfriedringer

(Neumarkt in der Oberfalz, 10./11.08.)

Als in den Sommerferien die unerwartete Einladung aus der Oberpfalz für einen Freundschaftskampf auf dem Neumarkter Jurafest die Niedersachsen erreichte, zögerte der Trainer der Landesligamannschaft Atif Öztürk nicht lange und sicherte dem ASV ihr Kommen zu. Zahlreiche Ringer des Teams befanden sich zum Zeitpunkt der Mannschaftsfahrt nach Bayern noch in ihrem Jahresurlaub, so dass ein Team zusammengestellt wurde, dass es so in der Form bei den Punktkämpfen in der demnächst startenden Serie sicher nicht mehr zu sehen sein wird.

Der ASV brachte das Team des KSV von Samstag auf Sonntag luxuriös in einem Hotel nah der Innenstadt unter und fand dazu noch Zeit, eine gemeinsame Trainingseinheit in der neuen Trainingshalle zu organisieren. Schon nach aller kürzester Zeit war den Gastgebern und den Gästen aus dem Norden klar, dass die Chemie zwischen den Teams auf und neben der Matte stimmte. Dieser Eindruck wurde am Abend beim gemeinsamen Besuch beider Teams des Volksfests ausgiebig gestärkt.

Am Sonntag, zur besten Frühshoppenzeit, fand dann der Freundschaftskampf vor einer sehr guten Kulisse statt. Die Paarungen, Gewichtsklassen und Stilarten wurden von den Trainern Armin Prantl (ASV), Atif Öztürk und Oskar Trafala (KSV) unkompliziert zusammengestellt. Der Charakter eines Freundschaftskampfs stand hier deutlich im Vordergrund. Die Ringer beider Teams schätzen die Stärke ihrer jeweiligen Gegner auf der Matte richtig ein und ließen hier und da auch mal einen Wurf zu. Ohne dass die Kämpfe für die Zuschauer eher nach einem lockeren Training aussahen, wurde unser Sport attraktiv präsentiert. Am Ende gewann der Gastgeber die Begegnung mit vier Punkten Vorsprung und alle Seiten zeigten sich mit dem Verlauf des Treffens mehr als zufrieden.

Die Aktiven und die Trainer des KSV würden sich freuen, wenn man den Kontakt zu den neugewonnen Ringerfreunden aufrechterhält. Erste Überlegungen dazu wurden bereits gemacht.

« zurück