Die letzten News

Unsere Partner

News

16 Siegfriedringer zeigten sich beim "Wolf-Cup" in Wolfhagen

(Wolfhagen, 25.05.19)

Der „Wolf-Cup“ des Vfl Wolfhagen (in der Nähe von Kassel) entwickelte sich in den vergangenen Jahren von einem regionalen Wettkampf hin zu einem Turnier, mit Gästen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland.
Besonders für die noch nicht so wettkampferfahrenen Ringer des KSV „Siegfried“, sind genau diese Vergleiche mit den nicht immer gleichen Gegnern aus dem eigenen Verein oder Landesverband für ihre Entwicklung wichtig.
22 Ringer des KSV wurden für den Wettkampf in Wolfhagen gemeldet. Am Ende traten immerhin 16 Athleten die kurze Reise nach Nordhessen an. Neben der anständigen Mannschaftsstärke ist die gute Unterstützung und Begleitung von Ringereltern und Betreuern an diesem Samstag zu erwähnen. Hier von einem positiven Trend zu sprechen ist sicher deutlich zu früh. Es sollte aber weiterhin das lohnende Ziel sein, auch die Eltern mit einzubinden.

Beim 5-Nationenturnier traten 259 Ringer aus 37 Vereinen auf 5 Matten an.
Vom echten Anfänger auf der Matte bis zum alten Ringerfuchs war alles versammelt.
Die Siegfriedringer erkämpften sich drei Gold.-, eine Silber.- und drei Bronzemedaillen, die ganz unterschiedlich zu bewerten sind.
Die KSV - Ergebnisse im einzelnen mit kurzem Kommentar:

E-Jugend:
Bilal El-Ezzi (-26kg, 6 Teilnehmer). 1 Sieg / 4 Niederlagen. Platz 5
Ahmed El-Ezzi (-37kg, 3 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 3
Beide sollten im Training mehr bei der Sache sein und kein Druck vom Mattenrand bekommen.
Die Ergebnisse werden sich dann schon Einstellen.

D-Jugend:
Ignacy (Igy) Ranis (-27kg, 8 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 7
Igy zeigte sich bei seinem ersten Turnier und hatte es gleich mit zwei richtig guten Gegnern zu tun.
Die beiden Niederlagen steckt er sicher weg und wird ganz sicher in der Zukunft seinen sportlichen Weg beim KSV machen. Sein kleiner Bruder steht bereist in den Startlöchern.

C-Jugend:
Ferris Försterling (-34kg, 8 Teilnehmer). 3 Niederlagen. Platz 8
Elias Lebold (-38kg, 7 Teilnehmer). 3 Niederlagen. Platz 7
Beide verfügen über die nötigen athletischen Voraussetzungen. Ihre Spezialtechniken sind noch nicht deutlich ausgeprägt.

Ole Sauer (-62kg, 2 Teilnehmer) 2 Niederlagen. Platz 2
David Krugov (-75kg, 2 Teilnehmer) 2 Siege / 1 Niederlage. Platz 1
Bei Ole und David gilt es jetzt, einen Schwerpunkt auf eine Stilart zu legen. Wahrscheinlich sind beide im Greco gut aufgehoben.

B-Jugend:
Albert Försterling (-52kg, 8 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 8
In diesem Gewichtsbereich im freien Stil versammeln sich die athletischsten und oft best ausgebildeten Nachwuchsringer der B-Jugend. Um hier den Anschluss zu erzielen, bedarf es ein individuelles Training.

Mahmud El-Ezzi (-98kg, 2 Teilnehmer). 2 Siege. Platz 1
Sein Gegner trat im zweiten Kampf nicht mehr an.

A-Jugend:
Philas Försterling (-80kg, 6 Teilnehmer). 3 Siege / 2 Niederlagen. Platz 4
Hassan El-Ezzi (-92kg, 5 Teilnehmer). 2 Siege / 2 Niederlagen. Platz 3
Mit drei Siegen schrammt Philas am verdienten Edelmetall unglücklich vorbei. Hassan hat immer wieder seine Möglichkeiten gesucht und wurde mit Bronze belohnt. Die mutige Kampfweise der beiden Kadetten konnte beeindrucken.

Männer:
Lasse Schuldt (-61kg, 3 Teilnehmer). 2 Siege. Platz 1
Bilal Tajik (-61kg, 3 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 3
Bilal war nach einem hartnäckigen Infekt noch nicht voll bei Kräften. Lasse hatte in 57kg kein Gegner und rückte in 61kg auf. Gegen den österreichischen Männermeister lag er nach der ersten Runde noch zurück, übernahm dann aber die Regie auf der Matte und holte Gold.

Thomas Dyck (-70kg, 8 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 7
Thomas wird sein Trainingsrückstand bis zum Saisonbeginn kompensieren und sich dem Team wieder anbieten können.

Nawieed Hussaini (-74kg, 11 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 10.
Nawieed machte Gewicht, was aber am Ende nicht reichte. Vielleicht wäre in 70kg mehr möglich gewesen.
Eric Lebold (-86kg, 8 Teilnehmer). 2 Niederlagen. Platz 8
Eric kämpfte sein erstes Turnier bei den Männern und hatte nichts zu verlieren. Er wird in seine Gewichtsklasse herein wachsen. Gewichtsmäßig ist bei ihm nach oben noch lange nicht Schluss.

Die KSV-Trainer konnten, besonders bei den eigenen Jugendringern, zahlreiche Informationen über den aktuellen Leistungsstand auch außerhalb der Trainingshalle sammeln. 

Einzelergebnisse sind in der LigaDB einzusehen.

« zurück